Am Donnerstag ist eine 69-jährige Senioron auf dem Gehweg Opfer eines Raubüberfalles geworden. Vor der Praxis ihres Hausarztes in der Schulstraße trat nach Polizeiangaben ein bislang unbekannter männlicher Täter von hinten an die Frau heran und schlug ihr auf den Rücken.

Während die völlig überraschte Frau das Gleichgewicht verlor und zu Boden fiel, entriss ihr der Mann den Geldbeutel. Anschließend flüchtete der Täter mit einem bereitgestellten Kleinkraftrad, auf dem ein weiterer Täter saß und bereits wartete. Beide Täter flüchten schließlich in unbekannte Richtung. Die Frau wurde durch den Vorfall leicht verletzt. Im Geldbeutel befanden sich 175 Euro sowie diverse Papiere.

Bei dem ersten Täter soll es sich um einen Mann Mitte 20 gehandelt haben. Er sei ca. 1,80m groß und schlank. Er trug schwarze Lederkleidung, Stiefel und einen Integralhelm. Der zweite Täter (wartende Person auf dem Fahrzeug), scheinbares Alter Anfang 20, sei ebenfalls mit schwarzer Lederkleidung bekleidet gewesen. Er trug zudem einen Helm mit chromfarbener Aufschrift auf der Stirnseite „RENÉ“

Bei dem Kleinkraftrad handelte es sich um ein Fahrzeug mit linkseitig angebrachten Auspuffrohr. Auf dem Auspuff befand sich ein aufgeklebtes Flammenbild mit den Farben rot und gelb und weißen schmalen Streifen.

Wer Hinweise zu dem Vorfall, den Personen oder dem Fahrzeug geben kann wird gebeten sich mit der Polizei in Sulzbach in Verbindung zu setzen.