Am Donnerstagabend wollte ein Fahrzeug der Verkehrspolizei einen roten Peugeot in Quierschied einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der Fahrer flüchtete, es kam zu einer rasanten Verfolgungsjagd, die mit einem Unfall endete.

Der Streifenwagen nahm sofort die Verfolgung auf und forderte über Funk Verstärkung an. Der Flüchtende fuhr von der Rathausstraße über die Holzer Straße in die Bahnhofstraße. Dort verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Verkehrsschild. Das Schild fiel dabei um und beschädigte ein geparktes Fahrzeug.
Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8000 Euro.

Der Fahrer des flüchtenden Pkw, ein 54-jähriger Mann aus Quierschied, konnte festgenommen werden. Er stand unter Drogeneinfluss und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Bei einer Durchsuchung seines Fahrzeugs und seiner Wohnung wurden größere Mengen Amphetamine gefunden. Der Mann wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Gegen ihn wurden Anzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Besitz nicht geringer Mengen von Betäubungsmitteln gefertigt. An der Verfolgung waren mehrere Streifenwagen der Polizei Sulzbach und der Verkehrspolizei beteiligt. Geschädigte oder gefährdete Personen können sich an die Polizei in Sulzbach wenden: Tel. 06897-9330