Glück im Unglück hatte in der Nacht zum Sonntag ein 48-jähriger Autofahrer, der auf der Straße zwischen Wahlschied und Quierschied einen umgestürzten Baum zu spät entdeckte und dagegen krachte. Das Auto wurde nach Polizeiangaben schwer beschädigt, der Fahrer selbst blieb unverletzt.

Vermutlich aufgrund des starken Schneefalls hatte der 48–Jähriger in seinem VW Polo einen quer über der Fahrbahn liegenden Baum, der unter der Schneelast umgestürzt war, zu spät gesehen. Als er bremste, brach sein Auto aus und er prallte mit der Fahrerseite gegen den Baum und rutschte anschließend weiter in die angrenzende Böschung.

Der Mann konnte sich selbst unverletzt aus seinem schwer beschädigten Pkw befreien. Die Straße musste bis zur Bergung des Pkw und Entfernung des Baumes durch die Feuerwehr Quierschied voll gesperrt werden.