In dieser Transportbox wurde der Hund gefunden. (Foto: Polizei)

In dieser Transportbox wurde der Hund gefunden. (Foto: Polizei)

Ein Passant hat am frühen Mittwochmorgen an einer Bushaltestelle in der L 258 in Fischbach Camphausen einen toten Hund in einer Transportbox entdeckt. Nach Polizeiangaben gibt es Anhaltspunkte dafür, dass der Hund dort ausgesetzt wurde und anschließend erforen sein könnte.

UPDATE: Mittlerweile hat die Polizei den Halter des Hundes ermittelt!

Die Beamten fanden die blau-weiße Transportbox in einer Hecke an der Bushaltestelle. Darin lag in einer Ecke tot zusammengekauert ein ca. 20 cm bis 30 cm großer, rotbrauner Mischlingshund mit struppigem Fell. Der Hund hatte ein silberfarbenes Halsband – aber ohne Bezeichnung.

Aufgrund der Auffindesituation und den örtlichen Gegebenheiten bestehen laut Polizei zumindest Anhaltspunkte, dass der Hund möglicherweise ausgesetzt wurde und auf Grund der eisigen Temperaturen verendet sein könnte.

Die Polizei ermittelt wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Sachdienliche Hinweise zu der Tat, bitte an die Polizeiinspektion in Sulzbach, Tel. 06897/9330.