Bobbycar (Foto: red)

Bobbycar (Foto: red)

Einen „Spaß“ haben sich am Dienstag ein paar Jugendliche auf der Brach in Quierschied erlaubt. Mit Bobbycar und Dreirad bretterten sie in halsbrecherischem Tempo die abschüssige Brach hinunter – um ein Uhr in der Nacht.

Ohne Schutzkleidung und Beleuchtung – nur mit einer Handykamera bewaffnet – rasten die Jugendlichen mehrfach die Straße entlang des Waldstücks unterhalb der Wenzelwiese hinunter. Das Geräusch der Plastikräder auf dem Asphalt erinnerte dabei an tieffliegende Düsenjets.

Ärgerlich für die Anwohner, gefährlich für die Jugendlichen – denn welcher Autofahrer rechnet schon damit, dass ihm mitten in der Nacht auf dunkler Straße in Höhe der Motorhaube ein Bobbycar-Geschoss entgegenkommt? Hoffentlich sind wenigstens die Handyvideos etwas geworden …