Die Quierschieder Ortsmitte: Ein paar neue Geschäfte würden den Anwohnern gut gefallen. (Foto: Thomas Braun)

Die Quierschieder Ortsmitte: Ein paar neue Geschäfte würden den Anwohnern gut gefallen. (Foto: Thomas Braun)

Der geplante neue Kultursaal in Quierschied sorgt weiter für Diskussionen. Unsere Umfrage unter den Bürgern zeigt: Längst nicht jeder ist von dessen Notwendigkeit überzeugt. Die Umfrage zeigt aber auch, was die Quierschieder sich wirklich wünschen: Weniger Leerstand und ein paar neue Geschäfte. Die Gemeinde bemüht sich – gibt aber offen zu, auch ihre Grenzen zu haben.

Die Freien Wähler wehren sich gegen die geplante Millioneninvestition in der Quierschieder Stadtmitte – öffentlich als einzige Partei, aber im Gemeinderat absolut in der Unterzahl. Repräsentieren sie deshalb auch nur eine Minderheitenmeinung? Wir wollten es genau wissen und haben gefragt: Was denken die Bürger? Ein erstes Zwischenergebnis zeigt: Längst nicht jeder Quierschieder teilt die Meinung der Freien Wähler – aber die Mehrheit der Umfrageteilnehmer steht auf ihrer Seite.

Auch wenn unsere Umfrage aufgrund der Umstände, unter der sie erhoben wird, sicherlich wenig repräsentativ ist – sie zeigt dennoch, was sich die Quierschieder wirklich wünschen. Eine große Mehrheit etwa könnte auf den Kultursaal gut verzichten, neue Gewerbeflächen – vor allem mit Leben gefüllt – würden aber dringend herbeigesehnt. Ein Drogeriemarkt und vielleicht ein Klamottenladen wären eine Bereicherung.

Vom Leerstand überfordert?

Dabei gibt es bereits viel Leerstand in der Gemeinde – zu viel, wie Bürgermeisterin Karin Lawall jüngst im aktuellen bericht im SR Fernsehen sagte. Gerade in den Randgebieten könne wenig getan werden. „Wir sind überfordert, aus Gemeindegeldern oder Haushaltsgeldern auch noch die Immobilienleerstände in den Quartieren und den Außenbezirken der Gemeinde eben als Thema zu haben“, sagte Lawall.

Die Bürgermeisterin hofft da auf die Unterstützung von Bund und Land – wird aber auch selbst aktiv. Auf der Seite der Gemeinde etwa präsentiert Quierschied aktuell leer stehende Objekte und sucht neue Gewerbetreibende dafür. Ob die aber auch wirklich kommen, steht auf einem anderen Stern.

Standortvorteil im Herzen des Saarlandes

Immerhin hat Quierschied einige Standortvorteile vorzuweisen, wie einer der Gewerbetreibenden gegenüber dem Quierschied Blog erklärte: Neben den günstigen Parkmöglichkeiten sei es vor allem die gute Erreichbarkeit. Quierschied liege im Herzen des Saarlandes, mit guter Anbindung an das Autobahnnetz. Da seien die Kunden, die aus dem ganzen Saarland zu ihm kommen, schnell vor Ort.