Lasbach in Quierschied (Foto: Thomas Braun)

Lasbach in Quierschied (Foto: Thomas Braun)

Lasbach und Fischbach sollen renaturiert werden und damit der Hochwasserschutz in der Gemeinde verbessert werden. Interessierte Bürger sollen auf einer Informationsveranstaltung am 18. Februar über die genauen Maßnahmen informiert werden. Bereits im Februar starten erste vorbereitende Arbeiten.

Wie die Gemeinde auf ihrer Internetseite mitteilt, umfasst der erste Bauabschnitt den Lasbach in Quierschied und den Fischbach in der Waldparkanlage. Zudem soll die Liegewiese am Netzbach zur Biotopfläche umgestaltet werden. Verantwortlich für die Planung und Durchführung dieser Maßnahmen ist die RAG Montan Immobilien GmbH.

Den Auftakt bilden Rodungsmaßnahmen, die bereits im Februar starten. Die derzeit begradigten Gewässer werden dabei verbreitert, die Uferböschungen abgeflacht, Gewässerschlingen angelegt und neue Bäume und Büsche gepflanzt. Neben dem Hochwasserschutz soll durch die Umgestaltung auch der Naherholungswert steigen. Die Maßnahmen sind eine ökologische Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme für die Sanierung und Endgestaltung der Bergehalde Göttelborn und des Kohlbachweihers.

Wege zeitweise gesperrt

Während der Arbeiten werden Spazierwege den Angaben zufolge zeitweise gesperrt. Die Gemeinde bittet darum, entsprechende Hinweissschilder zu beachtne und keine gesperrten Flächen zu betreten.

Info-Veranstaltung am 18. Februar im Rathaus

Details zu den geplanten Umbaumaßnahmen sollen am kommenden Dienstag, 18. Februar, auf einer öffentlichen Informationsveranstaltung vorgestellt werden. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Sitzungssaal des Quierschieder Rathauses.