Sekundenschlaf hat am frühen Dienstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A8 bei Merchweiler geführt. Wie die Polizei mitteilte, waren einem 20-jährigen Autofahrer gegen sechs Uhr kurz die Augen zugefallen und er fuhr ungebremst auf einen vor ihm fahrenden Lkw auf.

Bei dem Zusammenstoß wurde der Pkw völlig zerstört. Trümmerteile wurden über die drei Fahrspuren in Richtung Saarlouis, sowie über die Fahrspuren der Gegenrichtung verteilt. Insgesamt vier nachfolgende und ein Fahrzeug in Gegenrichtung fuhren über die Trümmerteile und wurden beschädigt.

Der 20-Jährige zog sich nur leichte Verletzungen zu, wurde allerdings zu seiner eigenen Sicherheit in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Autobahn war in Fahrtrichtung Saarlouis in der Zeit von 06:20 Uhr bis 08:15 Uhr voll gesperrt, da eine Reinigung der Fahrbahn durch eine Kehrmaschine erforderlich wurde.